kreative Informatik mit
Kids

Scratch

Vokabel-Memory

Version 0.1.0
zum testen


Um neue Vokabel in das Memory zu laden gehst du wie folgt vor:

Rufe das Projekt unter der: https://scratch.mit.edu/projects/370827865/ auf und wähle > "Schau hinein".

Auf der Bühne klickst du den Button "zeige Liste" an.

Dir werden jetzt alle im Memory enthaltenen Vokabeln aufgelistet.

Damit nicht jeder die Liste lehren kann, wurde diese Funktion hinter dem Button 'lehre Liste' deaktiviert. In deiner Projektkopie kannst du sie wieder aktivieren, indem du das Skript an der Figur 'Figur3' entsprechend anpasst.

Wenn du jetzt auf den Button "lehre Liste" klickst, werden alle Vokabeln aus den Listen gelöscht.

Deine Vokabeln bereitest du dir in einer einfachen Textdatei (vokabeln.txt) vor. Jede Vokabel und deren Übersetzung werden, durch ein Pipi-Symbol voneinander getrennt, in eine eigene Zeile eingetragen.

Wenn du mit der rechten Maustaste auf die dargestellte Vokabelliste auf der Scratch-Bühne klickst, kannst du deine neu erstellen Vokabeln importieren. Dabei wählst du die entsprechende Spalte (Sprachen durch | voneinander getrennt) aus.

Egal wie viel Vokabeln du in deiner Liste angelegt hast, das Memory kann maximal 11 Vokabeln und deren Übersetzungen darstellen. Diese werden zufällig aus deiner Liste ausgewählt. 

Jetzt solltest du den Vokabeln noch entsprechende Bilder zuordnen. Gezeigt wird ein Bild nur, wenn eine englische Vokabel ausgewählt wurde. 

Die gewünschten Bilder werden als Kostüm der Figur 'Image' zugewiesen. Die Kostüme der Figur tragen eindeutige Bezeichnungen. 'Image1', 'Image2', 'Image3' usw. Die Zahl hinter 'Image' bezieht sich auf die entsprechende Zeile der Vokabelliste. Steht die Vokabel in der Datei Vokabeln.txt in der dritten Zeile, so steht sie auch in der Vokabelliste in der dritten Zeile und die Figur 'Image' wechselt zu Kostüm 'Image3'. 

Informatik entdecken und begreifen - probier dich aus!